Het Broek Softfruit

Vor mehr als 25 Jahren gründete Arnoud van Asseldonk das Unternehmen Het Broek Softfruit für die Kultur von Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren. Der Betrieb Het Broek Softfruit befindet sich in Veghel in der Provinz Nordbrabant in den Niederlanden. Neben der Kultur vermarktet das Unternehmen auch Erdbeer-, Himbeer- und Brombeerpflanzen.

Seit 2002 arbeiten Meteor Systems und Het Broek Softfruit zusammen und haben bereits mehrere interessante Projekte abgeschlossen. Aktuell arbeiten wir an einem auf Schienen laufenden Tray-System für die Erdbeerkultur auf einer Fläche von 5 Hektar. Die Stärke dieses Konzepts liegt in der Möglichkeit die Trays enger aufzustellen und damit auch den Pflanzenbestand zu verdichten. So lassen sich höhere Erträgen erzielen.

Traditionelle Tray-Felder befinden sich meist im Freiland, während dieses Projekt in einem Gewächshaus durchgeführt wird. Oben im Gewächshaus befinden sich die Kulturrinnen mit den Erdbeerpflanzen, von denen Ableger geschnitten werden. Diese Ableger werden in Erdbeer-Trays gesteckt und am Boden des Gewächshaus aufgestellt. Die fortschrittliche Anbaumethode ist platzsparend und kosteneffizient.

In den Erdbeer-Trays befindet sich an jeder Reihe eine erhöhte Schnittkante, die dafür sorgt, dass die Ranken etwas aufrechter stehen und somit das mechanische Abranken der Ableger vereinfacht. Die Erdbeer-Trays werden oberhalb des Bodens auf erhöhte Schienen gestellt. Dadurch wird eine Übertragung von Krankheiten durch Spritzwasser verhindert.

Aufgrund der festen Maße zwischen den Zellen, bietet dieses System viele Möglichkeiten zur Mechanisierung und Automatisierung des Kulturprozesses. Zwischen den Seiten des Gewächshauses fährt ein Kulturwagen auf Schienen, mit dessen Hilfe unterschiedliche Kulturmaßnahmen wie Pflanzen, Spritzen und die Nachbearbeitung durchgeführt werden können. Dieser Wagen bietet zusätzliche Automatisierungsmöglichkeiten, sowohl für die Trays als auch für die Erdbeerpflanzen in den hängenden Kulturrinnen.

John Vermeiren

John Vermeiren ist schon vielen Jahren ein erfolgreicher Tomatenanbauer aus Belgien und arbeitet seit den 90er Jahren mit Meteor Systems zusammen. Inzwischen ist das Unternehmen so gewachsen, dass er zusammen mit seinen Partnern mehrere Tomatengewächshäuser besitzt, unter denen VW Tuinderijen 8,3 ha, Hortipower 14,5 ha, VW Maxburg 10 ha, Meerfresh 13,6 ha und weitere 38 ha in Amerika.